Schwimmen

Rückenfreundlicher Sport: Schwimmen trainiert den Rücken, ohne ihn zu belasten

Frau beim Schwimmen

Schwimmen ist eine der sanftesten Sportarten für den Rücken, da das Wasser einen Großteil des Körpergewichts trägt – und nicht die Wirbelsäule. Während Rückenschwimmen und Brustkraulen die Rumpfmuskulatur jedoch stärkt, kann ein zu langes Brustschwimmen die Halswirbel überstrecken und Nackenverspannungen erzeugen. Daher sollten idealer Weise diverse Schwimmstile kombiniert werden, um eine einseitige Belastung zu vermeiden.

Schmerzgel Regelschmerzen