Yoga

Rückenfreundlicher Sport: Yoga bietet sanftes Training und reduziert Stress

Frau beim Yoga - stark vergrößert

Wer regelmäßig Yoga praktiziert, beugt Rückenschmerzen durch eine gestärkte Rumpfmuskulatur (Rücken, Bauch und Brust) vor. Dadurch wird die Wirbelsäule gestützt, Belastungen werden reduziert und Fehlhaltungen wieder korrigiert.

Aber auch akute Schmerzen können durch die Dehnungsübungen gelindert werden, da sie die schmerzenden Muskelpartien entkrampfen. Die Atem- und Entspannungstechniken reduzieren zudem Ursachen wie Stress und psychisch bedingte Muskelverspannungen. Dies hilft selbst bei leichten chronischen Rückenleiden.

Schmerzgel Regelschmerzen