Entspannt unterwegs mit ThermaCare®

Der Urlaub steht vor der Tür, Sie freuen sich auf eine willkommene Auszeit – doch bereits bei der Anreise machen sich Rückenschmerzen bemerkbar?
Damit die Reisezeit auch für Ihren Rücken entspannt wird, hat ThermaCare® viele Tipps und Übungen für Sie, um Rückenschmerzen vorzubeugen und zu mildern.

Rückenschmerzen: Die größten Risikofaktoren auf Reisen

  • ThermaCare_Icon_schweres-tragen

    Schweres Tragen und ruckartige Bewegungen

  • ThermaCare_Icon_wartezeit

    Langes Sitzen in der
    gleichen Position

  • ThermaCare_Icon_klimaanlage

    Klimaanlage vs. hohe Außentemperaturen

  • ThermaCare_Icon_matratze

    Ungewohnte oder
    unbequeme Matratze

Reiseratgeber Rückenschmerzen

Selbst die schönste Reise kann manchmal anstrengend sein. Langes Sitzen, Koffer tragen oder Stress können zu Muskelverspannungen führen. Nutzen Sie die Tipps aus unserem interaktiven Reiseratgeber, um Ihren Urlaub noch entspannter zu gestalten und Ihren Rücken zu entlasten.

Schritt 1 von 2: Zunächst brauchen wir ein paar Details zu Ihrer Reise.

Reiseziel

Bald ist Urlaubszeit! Geben Sie ein, wohin Ihre nächste Reise gehen soll.

Anreisedauer

Wie lange wird Ihre Anreise voraussichtlich dauern?

Hauptverkehrsmittel

Welches Verkehrsmittel werden Sie für die An- und Abreise hauptsächlich nutzen?

Reise mit Kindern

Werden Sie mit Kindern unterwegs sein?

Schritt 2 von 2: Fast fertig – nur noch drei Fragen.

Art des Urlaubs

Welche Art von Urlaub planen Sie?

Dauer des Urlaubs

Wie lange werden Sie voraussichtlich verreist sein?

Art der Unterkunft

Für welche Art der Unterkunft haben Sie sich entschieden?

Ihre persönlichen Tipps: Darauf sollten Sie bei Ihrer Reise achten

Auf Basis Ihrer Angaben haben wir einige maßgeschneiderte Tipps und Hinweise für Sie zusammengestellt, damit Ihr Urlaub so erholsam und rückenschonend wie möglich verläuft. Bitte beachten Sie, dass unsere Empfehlungen nicht einen ärztlichen oder physiotherapeutischen Rat ersetzen können, sondern lediglich zur Inspiration dienen sollen.
Gute Reise!

  • Eine Mutter und ihr Kind sitzen vor einem Strandkorb am Meer

    Unterwegs in Deutschland

    Ob in der Natur oder in der Stadt – wenn Sie ein paar Punkte für Ihre Deutschlandreise beachten, wird Ihr Urlaub gleich viel rückenschonender und entspannter.

    Unsere Top-Tipps:

    • In Bewegung bleiben, z. B. mit regelmäßigen Gymnastikübungen oder Wanderungen
    • Auf erholsame Pausen achten
    • Auf einen gesunden Schlafrhythmus achten
    • Wärmekissen und ggf. Medikamente parat haben
  • Ein Mann trägt eine Frau auf dem Rücken und sie stehen vor dem Kolosseum in Rom

    Reisen durch Europa

    Eine Europareise kann ein schönes Erlebnis sein – und bedarf einer sorgfältigen Vorbereitung. Beachten Sie unsere Tipps, um die Reise erholsam und ohne Rückenschmerzen zu überstehen.

    Unsere Top-Tipps:

    • Informationen über ärztliche Versorgung/Krankenhäuser am Urlaubsort einholen
    • Auslandskrankenversicherung checken
    • Wärmepflaster und ggf. Medikamente mitnehmen
  • Eine Frau in einem gelben Kleid steht vor einem prunkvollem Haus

    Auf grosser Fernreise

    Eine Fernreise ist ein echtes Abenteuer – und sollte gut vorbereitet werden. Damit Sie die Reise erholsam und ohne Rückenschmerzen überstehen, sollten Sie einige Tipps beachten.

    Unsere Top-Tipps:

    • Nach Bedarf Thrombosestrümpfe einpacken
    • Informationen über ärztliche Versorgung/Krankenhäuser einholen
    • Auslandskrankenversicherung checken
    • Wärmepflaster und ggf. Medikamente mitnehmen
  • Eine Familie unterwegs im PKW schaut gemeinsam auf eine Landkarte

    Unterwegs im PKW

    Nicht nur Schlaglöcher fordern die Bandscheibe heraus, sondern auch die permanente Schwingung der Wirbelsäule beim Autofahren macht Ihrem Rücken zu schaffen.

    Unsere Top-Tipps:

    • Regelmäßig Sitzposition leicht verändern
    • Nackenkissen für die Beifahrer/innen mitnehmen
    • Genug zu trinken einpacken
    • Alle zwei Stunden eine aktive Pause machen
    • Gut bewertete Raststätten aussuchen
  • Eine Frau und zwei Kinder stehen vor einem Flugzeug

    Auf der Flugreise

    Langes Stillsitzen, Lärm, Licht und vielleicht sogar verschiedene Zeitzonen – eine Flugreise bringt so manche Herausforderung mit sich. Denken Sie also am besten früh daran, Vorbereitungen zu treffen.

    Unsere Top-Tipps:

    • Nach Bedarf Thrombosestrümpfe mitnehmen
    • Schlafmaske und Nackenkissen nutzen
    • Schallisolierende Kopfhörer tragen
    • Sitz am Gang wählen und auf und ab laufen
    • Wärmepflaster einpacken
  • Eine Frau steht in der Tür von einem Zug

    Reisen in der Bahn/im Nachtzug

    Nicht selten macht sich das lange Stillsitzen bei einer Bahnfahrt in Form von Rückenschmerzen bemerkbar – zudem rauben Lärm und Licht die Möglichkeit auf Erholung. Denken Sie rechtzeitig daran, ein Ruheabteil zu buchen.

    Unsere Top-Tipps:

    • Nackenkissen verwenden
    • Gepäck wegräumen für mehr Platz
    • Entspannungsübungen machen
    • Schlafmaske und Kopfhörer nutzen
  • Vier glueckliche Personen verreisen mit dem Bus

    Unterwegs im Bus/Fernbus

    Langes Stillsitzen, Lärm, Licht und zu wenig Platz – eine Busreise bringt so manche Fallstricke mit sich. Trotzdem können Sie einiges tun, um Rückenschmerzen entgegenzuwirken:

    Unsere Top-Tipps:

    • Nackenkissen verwenden
    • Sitz am Gang wählen
    • Gymnastikübungen am Platz machen
    • Schlafmaske und Kopfhörer nutzen
  • Zwei Frauen in sommerlicher Kleidung verreisen mit einer Faehre

    Mit Schiff/Fähre zum Ziel

    Lärm, Helligkeit und ein schwankender Untergrund machen Ihnen zu schaffen? Wir geben Ihnen einige Tipps, wie Sie mit dem Schiff oder der Fähre entspannt zum Ziel gelangen:

    Unsere Top-Tipps:

    • Nach Bedarf Thrombosestrümpfe mitnehmen
    • Nackenkissen verwenden
    • Sitz am Gang wählen
    • Schlafmaske und Kopfhörer nutzen
    • Wärmepflaster parat haben
  • Eine Mann und ein Kleinkind sitzen in einem Wohnmobil

    Urlaub im Wohnmobil/Camper

    Rückenschmerzen können die Freude am Campingurlaub schon bei der Anreise trüben – erfahren Sie, wie Sie in Ihrem Wohnmobil rückenschonend zum Ziel gelangen.

    Unsere Top-Tipps:

    • Auf Höhe und Festigkeit der Matratze achten
    • Hochwertigen Lattenrost wählen
    • Regelmäßige Pausen mit Gymnastikübungen
    • Dynamisches Sitzen
  • Ein Paerchen vereist mit dem Motorrad und schauen auf eine Landkarte

    Auf Motorradtour

    Motorradfahren ist für viele ein Lebensgefühl. Um bei längeren Touren Rückenschmerzen zu vermeiden, haben wir einige Tipps.

    Unsere Top-Tipps:

    • Auf eine korrekte Sitzposition achten
    • Medizinischen Schaumstoff für die Sitzbank des Motorrads verwenden
    • Realistische Etappen-Ziele setzen
    • Gut bewertete Raststätten aussuchen
  • Eine Familie geht in der Natur spazieren

    Reisen mit Kindern

    Reisen mit Kindern ist ein Erlebnis, kann aber auch nervenaufreibend sein – und auf den Rücken gehen. Lesen Sie unsere Tipps für eine stressfreie Reise.

    Unsere Top-Tipps:

    • Passenden Buggy und leichte Trage wählen
    • Bei Bahnfahrten Platz im Kinderabteil buchen
    • Vorab kinderfreundliche Raststätten heraussuchen
    • Geeignete Spiele überlegen, z. B. Quiz, KFZ-Kennzeichen erkennen, “Wer bin ich?”-Ratespiel
  • Eine Frau liest ein Buch am Strand

    Erholungsurlaub Geniessen

    Auch im Erholungsurlaub können Gefahren für den Rücken lauern und die langersehnten freien Tage trüben. Wir erklären Ihnen, worauf Sie achten sollten.

    Unsere Top-Tipps:

    • Mit leichtem, gut sortiertem Gepäck reisen
    • Auf schonende Bewegung setzen, z. B. Wandern, Schwimmen, Nordic Walking
    • Wellnessprogramm mit Massage einplanen
    • Wärmepflaster und ggf. Medikamente mitnehmen
  • Ein Mann und eine Frau sind Wandern in der Natur

    Auspowern beim Aktivurlaub

    Ein Aktivurlaub tut dem Rücken gut, solange Sie es mit neuen sportlichen Herausforderungen nicht übertreiben. Folgendes sollten Sie beachten:

    Unsere Top-Tipps:

    • Passende Ausrüstung mitnehmen oder buchen
    • Realistische Ziele setzen und langsam anfangen
    • Überstreckungen meiden
    • Regenerationspausen einplanen
    • Anweisungen der Trainerin/des Trainers befolgen
  • Eine Frau steht an der Reling

    Die perfekte Kreuzfahrt

    Eine Kreuzfahrt kann eine willkommene Auszeit vom Alltag sein – bringt aber auch Risiken für den Rücken mit sich. Erfahren Sie, wie eine entspannte Kreuzfahrt gelingt.

    Unsere Top-Tipps:

    • Nackenkissen mitnehmen
    • Bei Buchung auf Kabinenausstattung achten
    • Wellness-Angebote nutzen
    • Wärmepflaster einpacken
  • Zwei Backpacker mit Gehstoecken auf Wanderschaft

    Auf zum Backpacking

    Backpacking verspricht Abwechslung und Abenteuer, ist aber eine echte Herausforderung für den Rücken. Die folgenden Tipps können entlastend wirken.

    Unsere Top-Tipps:

    • Hochwertigen, zertifizierten Rucksack verwenden
    • Rucksack richtig einstellen
    • Nur das Nötigste einpacken
    • Wärmepflaster mitnehmen
    • Medikamente für den Notfall einpacken
  • Zwei glueckliche Camper grillen

    Beim Camping abschalten

    Ein Campingurlaub in der Natur kann sehr erholsam sein, bedeutet aber auch eine Herausforderung für die Wirbelsäule. Wir haben einige Tipps für Sie, damit Ihr Campingerlebnis nicht von Rückenschmerzen getrübt wird.

    Unsere Top-Tipps:

    • Luftgefüllte Unterlage statt Isomatte
    • Nackenkissen einpacken
    • Bequeme Campingstühle nutzen
    • Frühsport nach dem Aufstehen machen
  • Frau springt auf ein Hotelbett

    Urlaub im Hotel

    Zu laut, zu hell und zu unbequeme Betten? Damit Sie im Hotel richtig entspannen können, gibt es manches zu bedenken.

    Unsere Top-Tipps:

    • Nach Qualität der Matratzen erkundigen
    • Bei der Hotelwahl auf die Zimmereinrichtung achten
    • Gepäckservice beauftragen
    • Wellness-Angebote nutzen

  • Zwei Frauen bei einer Schluesseluebergabe einer privaten Unterkunft

    In der Privatunterkunft

    Urlaub in einer Privatunterkunft kann so manche Überraschung bereithalten. Damit die Auszeit für Ihren Rücken erholsam wird, gibt es einige Punkte zu beachten.

    Unsere Top-Tipps:

    • Vorab auf die Zimmereinrichtung achten
    • Nach Qualität der Matratzen erkundigen
    • Verfügbarkeit von Kissen anfragen
    • Wärmepflaster mitbringen
    • Ggf. Medikamente mitbringen
  • Ein Mann und eine Frau sitzen sich umarmend auf einem Schiff mit einem Glas Wein

    Auf hoher See: Kreuzfahrtschiff/Boot

    Der Aufenthalt auf einem Kreuzfahrtschiff oder Boot ist für viele eine erholsame Abwechslung zum Alltag – kann aber auch ungeahnte Herausforderungen für den Rücken bereithalten. Lesen Sie, was es zu beachten gibt

    Unsere Top-Tipps:

    • Nackenkissen mitnehmen
    • Bei der Buchung Kabinenausstattung beachten
    • Wellness-Angebote nutzen
    • Wärmepflaster einpacken
  • Eine Familie sitzen essend vor einem Camper am Tisch

    Im Wohnmobil unterwegs

    Rückenschmerzen können die Freude am Campingurlaub verringern – erfahren Sie, wie Sie rückenfreundlicher im Wohnmobil unterwegs sind.

    Unsere Top-Tipps:

    • Auf Höhe und Festigkeit der Matratze achten
    • Hochwertigen Lattenrost wählen
    • Regelmäßige Bewegung einplanen
    • Bequeme Campingstühle nutzen
  • Ein Paerchen liegt neben einem Zelt auf deM Boden

    Entspannter Zelten

    Ob beim Festival oder Strandurlaub – Zelten kann für den Rücken so manche Hürde bereithalten. Lesen Sie, wie der Zelturlaub dennoch entspannt gelingt.

    Unsere Top-Tipps:

    • Selbstaufblasende Matte statt herkömmlicher Isomatte wählen
    • 6 cm dicke Matte für Seitenschläfer:innen
    • Nackenkissen einpacken
  • Ein Paerchen packt gemeinsam einen Koffer

    Immer gut vorbereitet

    Mit einer gründlichen Reisevorbereitung können Sie am Urlaubsort Rückenschmerzen schnell und wirksam selbst behandeln. Je nach Ihren individuellen Bedürfnissen bietet es sich an, eine Wärmflasche, ein Wärmekissen, Schmerztabletten und ThermaCare® Wärmeauflagen auf Vorrat mitzunehmen. So brauchen Sie sich vor Ort nicht mehr darum zu kümmern und sind gleich viel entspannter unterwegs.

    Wichtig: Bei anhaltenden Beschwerden und ausstrahlenden, stärker werdenden Schmerzen sollten Sie nicht zögern, sich ärztliche Hilfe zu suchen.

ThermaCare für die Reiseapotheke

Eine Reise hält so manche Herausforderung für den Rücken bereit. Mit ThermaCare Wärmepflaster im Gepäck sind Sie auf der sicheren Seite – und entspannter unterwegs.

  • Produktbild ThermaCare® Schmerzgel zur wirksamen Linderung von Muskel- und Gelenkschmerzen

    ThermaCare Schmerzgel

    bei Gelenk- und Muskelschmerzen

    *Bei Klick auf den Button gelangen Sie zu einer externen Webseite.

  • Produktbild ThermaCare® Wärmeumschläge für den unteren Rücken

    ThermaCare bei Rückenschmerzen

    zur Behandlung von Verspannungen und Schmerzen im unteren Rückenbereich

    *Bei Klick auf den Button gelangen Sie zu einer externen Webseite.

  • Produktbild ThermaCare® Nacken- und Schulterauflagen

    ThermaCare für Nacken & Schulter

    zur Behandlung von Nacken- und Schulterschmerzen

    *Bei Klick auf den Button gelangen Sie zu einer externen Webseite.

  • Produktbild ThermaCare® Wärmeauflagen für flexible Anwendung

    ThermaCare bei punktuellen Schmerzen

    für die flexible Anwendung

    *Bei Klick auf den Button gelangen Sie zu einer externen Webseite.

  • Produktbild ThermaCare® Wärmeauflagen für größere Schmerzbereiche

    ThermaCare für größere Schmerzbereiche

    zur Behandlung von Schmerzen in Nacken, Schulter, Rücken oder Lenden

    *Bei Klick auf den Button gelangen Sie zu einer externen Webseite.

  • Produktbild ThermaCare® Wärmeauflage bei Regelschmerzen

    ThermaCare bei Regelschmerzen

    zur Behandlung von Regelschmerzen

    *Bei Klick auf den Button gelangen Sie zu einer externen Webseite.

Übungen bei Rückenschmerzen

Um Rückenschmerzen auf Reisen vorzubeugen, können einige einfache Übungen ohnen großen Zeitaufwand helfen – perfekt für eine Pause während einer längeren Autofahrt oder Radtour! Teilweise sind die Übungen sogar im Flugzeug möglich.

  • Nacken entspannen

    • Aufrecht sitzen
    • Kopf zur rechten Seite lehnen
    • Linke Schulter vorsichtig nach unten ziehen
    • Mit der rechten Hand den Kopf sanft weiter in die Dehnung bringen
    • Ruhig und tief atmen
    • 5 Mal pro Seite wiederholen
  • Dehnübung Schultern

    • Gerade sitzen
    • Einen Arm nach oben strecken und hinter den Kopf beugen
    • Mit der anderen Hand den Ellenbogen greifen
    • Arm zur Seite ziehen, bis Dehnung spürbar ist
    • 30 Sekunden lang halten
    • 5 Mal pro Seite wiederholen
  • Mobilisation Wirbelsäule

    • Aufrecht sitzen und locker beide Knie fassen
    • Mit der Ausatmung den Rücken möglichst rund machen
    • Mit der Einatmung das Brustbein weit nach vorne drücken und das Becken ins Hohlkreuz kippen
    • Im Atemrhythmus wechseln
    • 15 Mal wiederholen
  • Aktivierung Durchblutung der Beine

    • Im Sitzen ein Knie mit beiden Händen zur Brust ziehen
    • Den Rücken gerade halten
    • Mit dem angehobenen Fuß eine Minute lang im Uhrzeigersinn kreisen, dann Richtungswechsel
    • Mit dem anderen Bein wiederholen
  • Mobilisation Schulter-Nacken-Muskulatur

    • Aufrechter Sitz
    • Rechte Hand hinter dem Rücken nach oben zur Schulter wandern lassen
    • Mit der linken Hand den Ellenbogen fassen und sacht nachhelfen
    • Die Position für einen Atemzug halten, dann langsam die Seite wechseln
    • 5 Mal pro Seite wiederholen
Eine Frau in braunem Trainingsanzug macht Dehnuebungen
Eine Frau kauft Medikamente in einer Apotheke

Kleiner Rücken-Sprachführer

Sie sind auf einer Auslandsreise und wissen nicht, wie Sie Ihre Rückenschmerzen artikulieren können? Keine Sorge, mit unserem Vokabular sind Sie für jeden Arzt- und Apothekenbesuch gewappnet.

  • Rückenschmerzen-Vokabular (Englisch)

    Ich habe Rückenschmerzen.
    I'm suffering from back pain.

    Ich habe einen Bandscheibenvorfall.
    I have a slipped disc.

    Ich habe einen Hexenschuss.
    I have a lumbago.

    Ich bin operiert worden.
    I have had an operation.

  • Rückenschmerzen-Vokabular (Französisch)

    Ich habe Rückenschmerzen.
    J’ai mal au dos.

    Ich habe einen Bandscheibenvorfall.
    Je me suis déplacé une vertèbre. / J'ai une hernie discale.

    Ich habe einen Hexenschuss.
    Je souffre d’un lombago. / J’ai un lombago.

    Ich bin operiert worden.
    J’ai été opéré.

  • Rückenschmerzen-Vokabular (Spanisch)

    Ich habe Rückenschmerzen.
    Tengo dolor de espalda.

    Ich habe einen Bandscheibenvorfall.
    Tengo una hernia discal.

    Ich habe einen Hexenschuss.
    Tengo lumbago.

    Ich bin operiert worden.
    Me han operado.

  • Rückenschmerzen-Vokabular (Italienisch)

    Ich habe Rückenschmerzen.
    Ho mal di schiena.

    Ich habe einen Bandscheibenvorfall.
    Ho l’ernia del disco.

    Ich habe einen Hexenschuss.
    Ho la lombalgia.

    Ich bin operiert worden.
    Ho subito un'operazione.

  • Rückenschmerzen-Vokabular (Türkisch)

    Ich habe Rückenschmerzen.
    Sırt ağrım var.

    Ich habe einen Bandscheibenvorfall.
    Bende disk kayması var.

    Ich habe einen Hexenschuss.
    Belimde ağrı var.

    Ich bin operiert worden.
    Bir ameliyat geçirdim.

  • ThermaCare Schmerzgel

    bei Gelenk- und Muskelschmerzen

  • ThermaCare bei Rückenschmerzen

    zur Behandlung von Verspannungen und Schmerzen im unteren Rückenbereich

  • ThermaCare für Nacken & Schulter

    zur Behandlung von Nacken- und Schulterschmerzen

  • ThermaCare bei punktuellen Schmerzen

    für die flexible Anwendung

  • ThermaCare für größere Schmerzbereiche

    zur Behandlung von Schmerzen in Nacken, Schulter, Rücken oder Lenden

  • ThermaCare bei Regelschmerzen

    zur Behandlung von Regelschmerzen

Häufig gestellte Fragen: Rückenschmerzen auf Reisen

  • Kann ich ThermaCare® auch im Flugzeug verwenden?

    Sie können ThermaCare® Wärmeauflagen und -umschläge grundsätzlich auch im Flugzeug verwenden.

    Denken Sie bei längeren Flügen daran, ThermaCare® zu wechseln, um die empfohlene Anwendungszeit (8 bzw. 12 Stunden) nicht zu überschreiten.

    Kontrollieren Sie in regelmäßigen Abständen, ob Rötungen auftreten, wenn ThermaCare® durch den Flugzeugsitz und/oder den Gurt längere Zeit an die Haut gepresst ist.

  • Wie lange darf ich eine Wärmeauflage von ThermaCare® tragen?

    Tragen Sie ThermaCare® Wärmeauflagen und -umschläge so lange wie empfohlen (8 bzw. 12 Stunden), um die besten Ergebnisse zu erzielen. Die Tragedauer finden Sie auf der Verpackung. Die Anwendung von ThermaCare® Wärmeauflagen über die empfohlene Tragedauer hinaus kann das Risiko von Hautreizungen oder Verbrennungen erhöhen.

  • Kann ich mit ThermaCare® Wärmeauflagen und -umschlägen schwimmen oder baden?

    Auf Schwimmen und Baden müssen Sie während des Tragens von ThermaCare® verzichten. Waschen oder befeuchten Sie den Wärmeumschlag oder die -auflage bitte auch nicht, da dies die Wärmezellen unwirksam machen kann.
    Der normale Körperschweiß beeinträchtigt die Funktion der Auflagen und Umschläge jedoch nicht. Starkes Schwitzen, wie zum Beispiel beim Sport, kann den Kleber hingegen lösen.

  • Kann ich mit ThermaCare® Wärmeauflagen und -umschlägen eine Motorradtour machen?

    Ja, Sie können mit ThermaCare® Wärmeauflagen und -umschlägen auch eine Motorradtour machen. Die Produkte können Sie unauffällig und ohne Verrutschen unter der Kleidung tragen.

  • Bekomme ich ThermaCare® Wärmeauflagen auch in Apotheken im EU-Ausland?

    ThermaCare® Wärmeauflagen und -umschläge erhalten Sie in allen gut sortierten Apotheken in Österreich, Schweiz, Italien, Spanien, Portugal und den Niederlanden. Bitte beachten Sie, dass das jeweilige lokale Sortiment von dem in Deutschland erhältlichen Sortiment abweichen kann.

Rückenschmerzen auf Reisen und beim Sport