ThermaCare® Wärmeauflagen: Anwendung und funktionsweise

Illustration: Querschnitt eines ThermaCare® Wärmepflasters mit farblich hervorgehobenen Wärmezellen

ThermaCare® Wärmepflaster eignen sich für die Linderung muskulär bedingter Rücken- und Nackenschmerzen und muskulärer Schmerzen in Armen, Beinen und Schultern im Zusammenhang mit Überlastung, Arthrose, abklingenden Zerrungen sowie für Regelschmerzen. Sie können je nach Produkt sowohl für punktuelle Schmerzen als auch für größere schmerzende Bereiche eingesetzt werden.

ThermaCare® Wärmeauflagen lassen sich einfach für eine langanhaltende Tiefenwärme und nachhaltige Wirkung anwenden. Da sie direkt am Körper befestigt werden, können sie ganz bequem und diskret bei der Arbeit, zu Hause oder unterwegs getragen werden.

ThermaCare® Wärmeauflagen und -umschläge enthalten keine Arzneistoffe, sondern spenden eine therapeutische Tiefenwärme. Sie lindern bei gebrauchsmäßiger Anwendung den Schmerz auf natürliche Weise.

So wenden Sie ThermaCare® Wärmeauflagen richtig an

Nehmen Sie das ThermaCare® Wärmepflaster kurz vor der Anwendung aus der luftdichten Verpackung und befestigen Sie es mit der dunkleren Seite, auf der die Wärmezellen besser erkennbar sind, direkt auf der schmerzenden Stelle, produktabhängig entweder über die Klebepunkte oder den Klettverschluss. Sollten Sie zu Hautirritationen neigen bzw. sehr wärmeempfindlich sein, können Sie auch ein leichtes Kleidungsstück zwischen der Auflage und der Haut tragen.

Tragen Sie die Wärmeauflagen von ThermaCare® nicht auf medizinischen Wirkstoffpflastern oder anderen äußerlich angewandten Arzneimitteln (z. B. Schmerzcremes, Hydrocortisonsalben oder Antibiotika-Salben). Verzichten Sie vor der Anwendung von ThermaCare® Wärmeauflagen auch auf Lotionen, Feuchtigkeitscremes und Körperöle, damit die Klebepunkte besser auf der Haut halten und es zu keinen Hautreizungen kommt.

Wenn Sie empfindliche Haut haben, überprüfen sie diese während der Anwendung mehrmals. Sollten Sie Reizungen oder eine Verbrennung feststellen, entfernen Sie die Wärmeauflage unverzüglich. Weitere Gebrauchs- und Sicherheitshinweise finden Sie auf der Verpackung.

Wie lange kann ich thermacare® Wärmeauflagen anwenden?

ThermaCare® Wärmeauflagen und -umschläge sollten idealerweise einmal pro Auflage für 8 bis 12 Stunden, je nach Produkt, angewendet werden. Für eine effektive Behandlung und Funktionsweise sollten Sie ThermaCare® Wärmepflaster mindestens drei Stunden ununterbrochen auf der Haut lassen.

Wird das Produkt länger als 8 bzw. 12 Stunden getragen, nimmt das Risiko von Hautreizungen oder Hautverbrennungen zu. Um eine längerfristige Linderung der Muskelschmerzen oder Verspannungen (einige Tage über die Anwendung hinaus) zu erzielen, sollten Sie ThermaCare® mindestens zwei bis drei Tage, jedoch nie länger als sieben Tage in Folge benutzen.

Wenn Sie jünger als 55 Jahre sind, können Sie ThermaCare® im Schlaf anwenden. Ältere Personen  sollten auf den Einsatz im Schlaf verzichten, da die Haut im Alter dünner und damit anfälliger für Schädigungen durch Wärme oder Kälte wird.

Sollten sich die Beschwerden nach 7 Tagen nicht verbessern bzw. sogar verschlimmern, holen Sie bitte ärztlichen Rat ein, um die Ursache der Schmerzen abklären zu lassen und alternative Behandlungsoptionen zu finden.

Wie oft kann ich eine ThermaCare® Auflage anwenden?

Aufgrund der verwendeten Technologie kann jede Wärmeauflage nur einmal angewendet werden. ThermaCare® funktioniert durch Oxidation: Nach dem Öffnen der luftdichten Verpackung reagieren die Inhaltsstoffe mit dem Sauerstoff aus der Luft und erwärmen sich dadurch von selbst. Ist die Oxidation nach 8 bis 12 Stunden (produktabhängig) beendet, kann das Produkt nicht wieder reaktiviert werden und sollte ordnungsgemäß im Hausmüll entsorgt werden.

Bitte erhitzen Sie ThermaCare® Produkte unter keinen Umständen in der Mikrowelle oder im Backofen, da die Wärmeauflage Feuer fangen könnte!

ThermaCare® Wärmeauflagen Funktionsweise

So funktioniert ThermaCare®
Wie Wärme entsteht

Wie funktioniert ThermaCare®?

ThermaCare® Wärmeauflagen und -umschläge bestehen aus einem hautfreundlichen Vlies, in dem patentierte Wärmezellen eingebettet sind. Diese Wärmezellen enthalten eine Mischung aus Eisengranulat, Aktivkohle, Salz und Wasser  . Nach dem Öffnen der luftdichten Verpackung wird durch den Kontakt mit Sauerstoff in der Luft ein Oxidationsprozess in Gang gesetzt: Die Wärmezellen erwärmen sich selbst. Dank dieser Funktion erreichen sie innerhalb von 30 Minuten eine Temperatur von ca. 40  °C, die über einen Zeitraum von 8 bis 12 Stunden (je nach Produkt) konstant beibehalten wird.

Was ist drin in ThermaCare®?
Eisengranulat, Aktivkohle, Salz und Wasser

Wärme statt Wirkstoff

ThermaCare® enthält keine Arzneiwirkstoffe, sondern spendet therapeutische Tiefenwärme. Diese Wärme dringt 2 - 3 cm tief in das Gewebe ein und verbessert so die Durchblutung und Nährstoffversorgung im Muskel. Das Ergebnis: Der Muskel entspannt sich, die Schmerzen lösen sich auf. Die Regeneration des geschädigten Gewebes wird unterstützt. Gleichzeitig werden die Wärmerezeptoren im Körper stimuliert. Das bedeutet, dass weniger Schmerzreize weitergeleitet werden und somit das Schmerzempfinden herabgesetzt wird.

Weitere Videos zur Anwendung und Funktion von ThermaCare® finden Sie auf unserem YouTube-Kanal

Langanhaltende Tiefenwirkung in Studien bestätigt

Zahlreiche Studien belegen, dass eine lokale Wärmeanwendung bei niedriger Temperatur und mehreren Stunden Einwirkdauer, wie sie ThermaCare® gewährleistet, die Durchblutung auch in tieferen Gewebeschichten steigert. Tatsächlich wurde diese Form der Wärmetherapie bei akuten, unspezifischen Rückenschmerzen sogar als effektiver als die Einnahme von Ibuprofen oder Paracetamol befunden. Mehr Informationen über Studien zu ThermaCare® und Wärmetherapie erhalten Sie hier.

  • ThermaCare® bei Rückenschmerzen

    zur Behandlung von Verspannungen und Schmerzen im unteren Rückenbereich

  • ThermaCare® für Nacken und Schulter

    zur Behandlung von Nacken- und Schulterschmerzen

  • ThermaCare® bei punktuellen Schmerzen

    für die flexible Anwendung

  • ThermaCare® für größere Schmerzbereiche

    zur Behandlung von Schmerzen in Nacken, Schulter, Rücken oder Lenden

ThermaCare® bestellen und heute erhalten

  • Icon: lokale Apotheke
    ThermaCare® jetzt bestellen und noch heute in einer Apotheke in Ihrer Nähe abholen…
  • Icon: Paket
    … oder ganz bequem nach Hause liefern lassen.
  • Icon: Hand hält Eurozeichen
    Die Bezahlung erfolgt vor Ort in Ihrer Apotheke oder an Ihrer Haustür.

Häufig gestellte fragen

  • Wie ist die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe der ThermaCare® Wärmeauflage?

    ThermaCare® Wärmeauflagen und -umschläge enthalten eine Mischung aus Eisengranulat, Aktivkohle, Salz und Wasser. Sie enthalten keinerlei Arzneiwirkstoffe oder andere Inhaltsstoffe wie Capsaicin (Cayennepfeffer-Dickextrakt) oder Schmerzmittel.

  • Mit welcher Seite werden ThermaCare® Wärmeauflagen auf der Haut angebracht?

    ThermaCare® Wärmeauflagen werden mit der dunkleren Seite, auf der die Wärmezellen besser erkennbar sind, auf der Haut angebracht.

  • Wie lange halten ThermaCare® Wärmeauflagen und -umschläge warm?

  • Wie oft kann man ThermaCare® Wärmeauflagen benutzen?

    ThermaCare® wurde als langanhaltende Wärmetherapie zur wirksamen Schmerzlinderung und zur Entspannung verspannter Muskeln entwickelt. Aufgrund der verwendeten Technologie kann jede Wärmeauflage nur einmal angewendet werden. ThermaCare® funktioniert durch Oxidation. Nach dem Öffnen der luftdichten Verpackung reagieren die Inhaltsstoffe mit dem Sauerstoff aus der Luft und erwärmen sich dadurch von selbst. Sobald die Oxidation beendet ist, kann das Produkt nicht wieder reaktiviert werden.

  • Wie wendet man ThermaCare® Wärmeauflagen an?

    Man öffnet die Verpackung kurz vor der Anwendung, entnimmt das Wärmepflaster und legt es mit der dunkleren Seite, auf der die Wärmezellen besser erkennbar sind, direkt auf die schmerzende Stelle. Je nach Produkt müssen die Klebestreifen vorher entfernt, bzw. nach dem Anlegen der Klettverschluss geschlossen werden.

  • Wie lange sollte man ThermaCare® Wärmeauflagen einwirken lassen?

    ThermaCare® Wärmeumschläge und -auflagen sollten 8 bis 12 Stunden angewendet werden. Die Anwendungsdauer entnehmen Sie der jeweiligen Produktinformation. Wird das Produkt länger als 8 bzw. 12 Stunden getragen, nimmt das Risiko von Hautreizungen oder -verbrennungen zu.

  • Wie lange halten ThermaCare® Wärmeauflagen warm?

    ThermaCare® Wärmeauflagen spenden, je nach Produkt, zwischen 8 und 12 Stunden gleichbleibende, wohltuende Wärme.

  • Wie warm werden ThermaCare® Wärmeauflagen?

    ThermaCare® Wärmeauflagen erwärmen sich innerhalb von 30 Minuten auf eine Temperatur von ca. 40°C, die über einen Zeitraum von 8 bis 12 Stunden, je nach Produkt, konstant gehalten wird.

  • Wie funktionieren ThermaCare® Wärmeauflagen?

    Die ThermaCare® Wärmeauflagen und -umschläge funktionieren auf der Basis von Wärmezellen, die Eisengranulat, Aktivkohle, Salz und Wasser enthalten und sich in Verbindung mit dem Sauerstoff aus der Luft in einem Oxidationsprozess selbst erwärmen.

  • Was ist drin in der ThermaCare® Wärmeauflage?

    Die ThermaCare® Wärmeauflage enthält eine Mischung aus Eisengranulat und den Katalysatoren Aktivkohle, Salz und Wasser. Diese setzen in Verbindung mit Sauerstoff einen Oxidationsprozess in Gang, der die Wärmezellen in der Auflage aktiviert.