Rückenschmerzen und Autofahren

Ein Mann sitzt am Steuer und hat Rueckenschmerzen

Rückenschmerzen beim Autofahren sind durch das lange Sitzen keine Seltenheit. Erfahren Sie, wie Sie Rückenschmerzen durch die richtige Sitzposition und einen optimal eingestellten Autositz vorbeugen können und was hilft, wenn doch mal Rückenschmerzen nach einer langen Autofahrt auftreten.

Zusammenfassung: Rückenschmerzen und Autofahren

  • Rückenschmerzen durch langes Autofahren sind sehr verbreitet.
  • Ein Sitz mit S-förmiger Rückenlehne und guter Federung ist optimal zur Vorbeugung von Rückenschmerzen.
  • Zur Vermeidung von Rückenschmerzen im Auto kann auch ein Kissen als Ergänzung dienen.

  • Die richtige Sitzposition ist wichtig: Das Gesäß eng an der Rückenlehne, die Kniegelenke stets leicht angewinkelt. 

  • Gymnastikübungen und ThermaCare​​ Wärmepflaster sind Möglichkeiten, um akute Rückenschmerzen nach dem Autofahren zu behandeln.

Ursachen für Rückenschmerzen beim Autofahren 

Die meisten Menschen sitzen sehr viel – ob im Bürojob oder vor dem PC in der Freizeit. Nicht selten sind Rückenschmerzen beim Sitzen die Folge. Lange Reisen schaffen zwar eine willkommene Abwechslung zum Alltag, doch viele werden nach einer Autofahrt in den Urlaub von Rückenschmerzen geplagt. Nicht nur Schlaglöcher und schlecht gepflasterte Straßen sind ein Problem, sondern auch die starre Sitzhaltung beim Fahren über die Autobahn sowie Nackenverspannungen durch den konzentrierten Blick nach vorne. Doch es gibt einige Tipps und Tricks, um Rückenschmerzen beim Autofahren zu vermeiden.

wichtige Informationen zum richtigen sitzen waehrend der Autofahrt

RÜCKENFREUNDLICH AUF REISEN

Viele Menschen plagen im Urlaub Rückenschmerzen. Wir von ThermaCare geben Ihnen interaktive Tipps, wie Sie Rückenschmerzen vermeiden – von der Anreise bis zum Zielort.

Zu den Reisetipps

Rückenschmerzen beim Autofahren vermeiden 

Es gibt verschiedene Arten und Ursachen von Rückenschmerzen und Sie stellen sich sicherlicher die Frage, was gegen Rückenschmerzen hilft. Damit Rückenschmerzen beim Autofahren gar nicht erst eintreten, sind die Wahl und Einstellung des Autositzes und die optimale Sitzposition im Auto von entscheidender Bedeutung.

Der richtige Sitz 

Autositze sollten eine lange Sitzfläche sowie eine S-förmige Rückenlehne haben, die bis zu den Schultern reicht. Gut gefederte Sitze sind geeignet für dynamisches Sitzen und ausgeprägte Wangen an Sitzflächen und Lehnen bieten einen verstärkten Seitenhalt. Eine ergonomische Sitzauflage oder ein Sitzkissen im Auto können eine gesunde Sitzhaltung unterstützen und für zusätzlichen Halt sorgen, um Rückenschmerzen beim Autofahren vorzubeugen.

Ein leeres Auto Cockpit
Eine Hand stellt einen Autositz ein

Wie Sie den Autositz richtig einstellen

Um Rückenschmerzen beim Autofahren zu vermeiden, sollte die Rückenlehne nicht zu weit nach hinten eingestellt sein und im 100°-Winkel zur Sitzfläche geneigt sein. Damit die Oberschenkel vollständig aufliegen können, sollte die Sitzfläche nicht horizontal positioniert sein, sondern etwas ansteigend. Die Kopfstütze stellen Sie am besten möglichst hoch ein, um den ganzen Kopf zu schützen. Achten Sie auch darauf, dass der Sitz nicht zu tief ist – eine Handbreit Abstand sollte aber bleiben zwischen Kopf und Autodach.

Die richtige Sitzposition im Auto finden

Das Gesäß sollte sich eng an der Rückenlehne befinden, um die Wirbelsäule in ihrer natürlichen Krümmung zu unterstützen. Der Abstand zu den Pedalen sollte so bemessen sein, dass die Kniegelenke selbst bei durchgetretenen Pedalen leicht angewinkelt sind. Zwei bis drei Fingerbreit Abstand zwischen Sitz und Kniekehle sind empfehlenswert. Bedenken Sie auch, dass zu einer richtigen Sitzposition gegen Rückenschmerzen dynamisches Sitzen gehört, also ändern Sie ruhig immer mal wieder Ihre Sitzhaltung.

Eine Frau sitzt am Steuer
Eine Frau macht Dehnuebungen neben einem Auto

Weitere Tipps gegen Rückenschmerzen beim Autofahren 

Denken Sie besonders bei längeren Fahrten daran, immer mal wieder Pausen einzulegen, um Rückenschmerzen vom Autofahren zu vermeiden. Regelmäßige Übungen gegen Rückenschmerzen im Alltag bereiten Sie gut auf das lange Sitzen während der nächsten Fahrt vor, aber auch in den Pausen beim Reisen bieten sich einfache Übungen gegen Rückenschmerzen an. Drehen Sie den Kopf sanft von Schulter zu Schulter, kreisen Sie danach mit den Schultern, machen Sie einen runden Rücken und strecken Sie die Wirbelsäule anschließend wieder aus. Ziehen Sie die Schultern hoch bis zu den Ohren und lassen Sie sie fallen, um Nackenschmerzen nach langen Autofahrten zu vermeiden.

Tipp: Probieren Sie in Abhängigkeit von Ihren Schmerzbereichen gezielt Übungen gegen Schmerzen im unteren Rücken oder Übungen gegen Nackenschmerzen aus, um Rückenschmerzen nach dem Autofahren effektiv entgegenzusteuern.

Rückenschmerzen nach dem Autofahren behandeln


Treten akute Rückenschmerzen nach dem Autofahren auf, können ein heißes Bad, ein Wärmekissen oder eine Wärmflasche helfen. Denn bei Rückenschmerzen nach einer langen Autofahrt wirkt Wärme entspannend und durchblutungsfördernd. Besonders praktisch sind ein paar Wärmepflaster im Reisegepäck, da sie kaum Platz wegnehmen – und bereits unterwegs Ihrem Rücken helfen können. Bringen Sie die ThermaCare​​ Wärmeumschläge bei Rückenschmerzen einfach direkt am Rücken an, um Rückenschmerzen nach dem Autofahren – oder sogar schon während einer langen Autofahrt – zu lindern. .
  • ThermaCare Schmerzgel

    bei Gelenk- und Muskelschmerzen

  • ThermaCare bei Rückenschmerzen

    zur Behandlung von Verspannungen und Schmerzen im unteren Rückenbereich

  • ThermaCare für Nacken & Schulter

    zur Behandlung von Nacken- und Schulterschmerzen

  • ThermaCare bei punktuellen Schmerzen

    für die flexible Anwendung

  • ThermaCare für größere Schmerzbereiche

    zur Behandlung von Schmerzen in Nacken, Schulter, Rücken oder Lenden

  • ThermaCare bei Regelschmerzen

    zur Behandlung von Regelschmerzen

Fragen und Antworten

  • Wie sitze ich richtig im Auto?

    Für die richtige Sitzposition im Auto sollte sich Ihr Gesäß eng an der Rückenlehne befinden. Der Abstand zu den Pedalen sollte so groß sein, dass die Kniegelenke bei durchgetretenen Pedalen noch leicht angewinkelt sind.

  • Kann ich mit einem Bandscheibenvorfall Auto fahren?

    Als Beifahrer können Sie in der Regel kurze Strecken auch nach einem Bandscheibenvorfall mitfahren, mit eigenständigem Fahren sollten Sie nach einem akuten Bandscheibenvorfall aber erstmal warten. Fragen Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin und achten Sie auf die Signale Ihres Körpers.

  • Welche Muskeln werden beim Autofahren beansprucht?

    Beim Autofahren werden verschiedene Muskelgruppen beansprucht, unter anderem die Rücken-, Nacken- und Gesäßmuskulatur.

  • Wie sollte ich nicht im Auto sitzen?

    Sie sollten nicht zu lange starr im Auto sitzen, sondern sich im dynamischen Sitzen versuchen – also immer mal wieder strecken, anlehnen, die Muskeln anziehen und wieder lockerlassen etc.

  • Wie steige ich am besten in ein Auto ein?

    Um richtig in ein Auto einzusteigen, sollten Sie mit dem autonahen Bein zuerst einsteigen und mit der vom Auto entfernten Hand hinter dem Rücken die vordere Sitzwange ergreifen – nun können Sie sich entspannt in den Sitz sinken lassen.